onlinewebcreations.com

Als Kleinunternehmer in einer Rezession erwarten wir mit Spannung jede Nachricht, dass das Verbrauchervertrauen sich wieder normalisiert. Aber die Konsumenten als eine undifferenzierte Masse zu betrachten, ist ein großer Fehler. Wie die jüngste Umfrage von BIG Research Consumer Intentions & Actions aufdeckt, kann sich der Optimismus der Verbraucher in einigen Gruppen wieder erholen, während sie unter anderen sinkt. Zu wissen, was Ihre Kunden denken, ist der Schlüssel für ein erfolgreiches Marketing.

BIG befragte Konsumenten in vier Altersklassen:

  1. Silent (geboren 1945 oder früher)
  2. Babyboomer (geb. 1946 - 1964)
  3. Gen X (geb. 1965 - 1982)
  4. Gen Y (1983 - 1993 geboren)

Gen Y (es gibt verschiedene „Definitionen“ für das Alter dieser Generation) war am wahrscheinlichsten zuversichtlich, dass die US-Wirtschaft in die Zeit vor der Rezession zurückkehren wird. Mehr als jeder dritte (36, 7 Prozent) von Gen Y empfand dies als so. Gleichzeitig war es für Gen Y am wahrscheinlichsten, sich über die Zukunft der Wirtschaft unsicher zu fühlen (37, 5 Prozent).

Die Generation X lag dicht hinter ihren jüngeren Kohorten. 35, 8 Prozent hatten das Gefühl, dass sich die Wirtschaft erholen würde, und 33, 9 Prozent fühlten sich unsicher.

Pessimistischer waren die Baby Boomers und Silents. Nur 29, 5 Prozent der Boomer und 26, 8 Prozent der Silents waren der Ansicht, dass sich die Wirtschaft wieder erholen wird. Demgegenüber glauben 39, 3 Prozent der Silents und 37, 9 Prozent der Boomer, dass sich die Wirtschaft niemals erholen wird. (33, 9 Prozent der Silents und 32, 5 Prozent der Boomer waren unsicher.)

Am wenigsten pessimistisch? Generation Y - nur 25, 8 Prozent waren der Meinung, dass sich die Wirtschaft niemals erholen wird, und nur 30, 3 Prozent der Gen Xer waren der Meinung.

Was ist der Grund für die unterschiedlichen Einstellungen? Und was noch wichtiger ist, wie kann Ihr Verständnis dazu beitragen, dass Sie die verschiedenen Altersgruppen vermarkten können?

Silents: Silents haben Notzeiten durchlebt oder waren stark betroffen. Einige haben die Weltwirtschaftskrise durchlebt, und alle sind im Schatten des Zweiten Weltkriegs aufgewachsen, also sind sie es gewohnt zu retten und zu opfern. Ihre pessimistische Haltung kann also die Haltung widerspiegeln, mit der sie angehoben wurden. Um diese Generation zu vermarkten, konzentrieren Sie sich auf den Wert - nicht nur Kosteneinsparungen, sondern auch Produkte und Dienstleistungen, die den Preis wert sind.

Baby-Boomer: Geboren und aufgewachsen in beispiellos guten wirtschaftlichen Zeiten, haben Boomer in dieser Wirtschaft schwere Schläge verübt. Ihre Altersvorsorgepläne wurden dezimiert, und da viele von ihnen für alternde (stille Generation) Eltern sorgen, tragen sie auch die finanziellen Belastungen ihrer Eltern. Hinzu kommt die Rückkehr der erwachsenen Kinder in das Nest, und Boomer fühlen sich ziemlich zusammengedrückt. Aber Boomer wollen sich immer noch etwas Gutes tun. Daher sollten sie sich darauf konzentrieren, wie sie mit ihrem Produkt oder Ihrer Dienstleistung Zeit oder Geld sparen können, wie sie es ihnen ermöglichen, das Leben zu genießen (wie es sich ihrer Meinung nach verdient) oder wie es ihnen eine Chance gibt wohlverdiente Pause.

Generation X: Generation X steckt in Ehe und Elternschaft und steht an der Spitze ihrer beruflichen Karriere. Dies ist die Phase, in der die Konsumenten unabhängig von der Wirtschaft eine Menge großer Kaufentscheidungen treffen müssen: Haus kaufen, Hochzeiten planen oder sich auf Babys vorbereiten. Gen X hat hohe Erfolgserwartungen, aber dafür ein geringeres Budget. Richten Sie diese gestressten Verbraucher mit Produkten und Dienstleistungen aus, die ihnen helfen, sich gut zu fühlen, ohne die Bank zu sprengen. Und seien Sie sich bewusst, dass sie die Möglichkeiten des Internets voll ausschöpfen, um die besten Unternehmen und besten Angebote zu finden und auszutauschen.

Generation Y: Obwohl sie am optimistischsten sind, hat Gen Y weniger Geld als die anderen Gruppen, einfach aufgrund ihres Lebensstadiums. Da sie jedoch weniger Verpflichtungen haben, haben sie möglicherweise mehr verfügbares Einkommen. Richten Sie sie mit Produkten und Dienstleistungen aus, die ihnen helfen, sich mit Gleichgesinnten zu verbinden, und dennoch für ihr begrenztes Budget erschwinglich sind. Eine Option, die für Gen Y gut geeignet ist, bietet verschiedene Preispakete für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung. Die Preisgestaltung auf Basis-, Mittel- und Prämienniveau kann sowohl die Budgets als auch die Überzeugung ansprechen, dass das Prämienniveau letztendlich in Reichweite liegt.

Lernen Sie, auf die verschiedenen Generationen in Ihrem Marketing abzustimmen, und Sie werden Umsatz sehen, bei dem Sie sich hinsichtlich der Wirtschaft viel optimistischer fühlen.


Stürmische Wirtschaft


Top