onlinewebcreations.com

Wie zum Teufel machen sie das?

Du weißt von wem ich rede. Ich spreche von den erfolgreichen Kleinunternehmern, die eine Menge Geschäft und Engagement online erhalten.

Sicher, sie drängen genauso wie Sie. Sie besuchen dieselben Netzwerkveranstaltungen. Aber es gibt einen Unterschied.

Sie scheinen viel mehr zu tun zu haben als Sie. Sie schließen mehr Angebote. Sie generieren mehr Leads über ihre Website.

Was ist der Unterschied zwischen dir und ihnen?

Sie bloggen wahrscheinlich. Sie verwenden wahrscheinlich ihren Blog für kleine Unternehmen, um ein Online-Publikum aufzubauen, das sich mit ihrer Marke beschäftigt.

Wenn Sie ein Kleinunternehmer oder Solopreneur sind, haben Sie wahrscheinlich von Content Marketing gehört, richtig? Zweifellos haben Sie von der Wichtigkeit gehört, wertvolle Inhalte für Ihre Website zu erstellen. Aber vielleicht haben Sie den ersten Schritt noch nicht getan.

Ein Blog für kleine Unternehmen ist eines der am häufigsten verwendeten und effektivsten Content-Marketing-Tools, die Ihnen zur Verfügung stehen. Einfach ausgedrückt: Wenn Sie nicht bloggen, lassen Sie Geld auf dem Tisch liegen.

Hier sind einige Statistiken für Sie:

  • Marketingexperten, die Blogs verwenden, erzielen 67 Prozent mehr Leads als diejenigen, die dies nicht tun.
  • 81 Prozent der US-amerikanischen Konsumenten vertrauen Informationen und Ratschlägen von Blogs.
  • Unternehmen, die bloggen, haben 97 Prozent mehr eingehende Links.
  • 61 Prozent der US-amerikanischen Online-Konsumenten haben aufgrund von Empfehlungen aus einem Blog gekauft.
  • 60 Prozent der Verbraucher fühlen sich positiver gegenüber einem Unternehmen, nachdem sie auf ihrer Website benutzerdefinierte Inhalte gelesen haben.

Wenn Sie ein Unternehmer sind, müssen Sie überlegen, wie Sie sich mit Ihrem Publikum verbinden. Da Sie nicht über das riesige Marketingbudget eines Megakonzerns verfügen, müssen Sie andere Mittel einsetzen, um Ihr Publikum aufzubauen und eine Verbindung herzustellen.

Eine der besten Möglichkeiten, dies zu tun, ist das Bloggen. Es hat sich gezeigt, dass es äußerst effektiv ist, qualitativ hochwertige Leads für Ihr Unternehmen zu generieren.

Viele Unternehmer übersehen die möglichen Belohnungen, die das Bloggen bieten kann. Aber Sie sind ein versierter Unternehmer, also werden Sie diesen Fehler nicht machen, oder?

Dieser Beitrag wird Ihnen zehn Vorteile bieten, die ein Blog für kleine Unternehmen für Ihr Unternehmen bietet. Wenn Sie diesen Beitrag durchlesen, lernen Sie verschiedene Möglichkeiten kennen, wie Sie mit Ihrem Blog mehr Geschäft generieren, mehr Glaubwürdigkeit gewinnen und potenziellen Kunden die Online-Suche erleichtern können.

Warum Sie einen Small Business Blog haben sollten

1. Marktforschung

Mit einem Blog mit vielen Artikeln können Sie besser verstehen, was Ihr Publikum wirklich will. Von der Rückseite Ihrer Website aus können Sie ausspähen, welche Seiten die Personen am häufigsten betrachten. Dies gibt Ihnen eine Vorstellung davon, wo ihr Interesse liegt. Wenn Sie wissen, welche Arten von Inhalten die beste Leistung erbringen, wissen Sie, welche Arten von Inhalten erstellt werden sollen.

Sie können Ihr Blog auch verwenden, um Feedback von Ihrer Zielgruppe anzufordern. Wenn Sie eine engagierte Anhängerschaft haben, ist es sehr wahrscheinlich, dass sie Ihre Fragen gerne beantworten wird.

2. Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Wie Sie wahrscheinlich wissen, hat es keinen Sinn, eine Killer-Website zu haben, wenn niemand sie finden kann. Einer der größten Schlüssel für mehr Traffic ist es sicherzustellen, dass Nutzer Ihre Website finden, wenn sie Suchmaschinen verwenden. In der Tat sind Suchmaschinen das Nein. 1 Treiber des Verkehrs auf Content-Websites! SEO ist etwas, das Sie nicht ignorieren können, wenn Sie eine funktionsfähige Online-Präsenz haben möchten.

Je relevanter der Inhalt Ihrer Website ist, desto wahrscheinlicher ist es, dass Sie für bestimmte Keywords einen Rang haben. Hier kommt ein Blog für kleine Unternehmen ins Spiel. Die konsistente Veröffentlichung von qualitativ hochwertigen Inhalten in Ihrem Blog bewirkt Wunder bei der Optimierung Ihrer Suchmaschinen.

Wenn Sie nützliche Inhalte erstellen, wird Ihre Website mit den Algorithmen von Google höher eingestuft. Im Laufe der Zeit wird Ihre Website zur Titelseite der Suchergebnisse gelangen. Nicht nur das, aber wenn Leute qualitativ hochwertige Inhalte lesen, werden sie eher darauf zurückgreifen. Wenn Sie qualitativ hochwertige Backlinks von anderen hochkarätigen Blogs verdienen, werden Sie bei Ihrer SEO-Arbeit Wunder tun.

3. Kundenbindung

Engagement ist für jedes Online-Geschäft immens wichtig. Es reicht nicht aus, nur großartige Inhalte zu erstellen. Sie müssen auch so viel wie möglich mit Ihrem Publikum interagieren. Sie können keinen Erfolg haben, wenn Sie nur vor Ihrem Publikum sprechen. Sie müssen ständige Gespräche mit ihnen führen. Es wird Ihnen helfen, Ihr Publikum besser zu kennen. Es wird Ihrem Publikum helfen, Sie besser zu kennen.

Das ist, was du willst.

Wenn Sie Kommentare in Ihrem Blog für kleine Unternehmen aktivieren, können Sie Themen diskutieren und direkt Feedback einholen. Dies kann Ihnen viel über Ihren Kundenstamm erzählen. Nicht nur das. Es zeigt Ihrem Publikum, dass Sie daran interessiert sind, mit ihm zu interagieren. Dies erhöht die Loyalität und hilft Ihnen, eine tiefere Verbindung mit Ihrem Publikum aufzubauen.

4. Kommunizieren Sie Ihre Mission

Eine der wichtigsten Komponenten für ein effektives Branding ist Zweck. Wenn Sie sich mit Ihrem Publikum verbinden, bedeutet dies eine einzigartige Markenperspektive, die Ihrem Publikum etwas geben kann, mit dem es auf emotionaler Ebene in Kontakt treten kann.

Hier kommt das Bloggen ins Spiel.

Ihr Blog ist ein Ort, an dem Sie Ihren Markenzweck kommunizieren können. Dies ist wichtig, da der Aufbau einer starken Marke ein wichtiger Bestandteil der Kundenbindung ist. Wenn Sie einen Markenzweck kommunizieren, der über das hinausgeht, was Sie verkaufen, können Sie sich von Ihrer Konkurrenz abheben.

Wenn Sie beispielsweise ein Unternehmen sind, das vegane Fleischersatzprodukte verkauft, können Sie dem Zweck Ihrer Marke Ausdruck verleihen, indem Sie Tierschutzmaterial auf Ihrer Website veröffentlichen. Dies zeigt Ihrem Publikum, dass Ihr Unternehmen mehr als nur Geld verdienen will.

5. Mit Kunden kommunizieren

Wenn mit Ihrem Service etwas passiert, beispielsweise ein geplanter Ausfall oder eine unzureichende Verfügbarkeit, müssen Sie Ihre Kunden nicht im Dunkeln lassen. Ein zentraler Ort für Ankündigungen ist äußerst wichtig, da die Benutzer ihre E-Mails nicht immer lesen.

6. Sie können Werbematerial anbieten

Ein Blog für kleine Unternehmen ist auch ein großartiger Ort, um gelegentlich Werbeaktionen anzubieten. Wenn Sie bereits über ein engagiertes Publikum verfügen, das Ihre Inhalte konsumiert, können diese sehen, welche Rabatte oder Werbeaktionen Sie anbieten. Dies ist eine großartige Möglichkeit, um Ihren Kundenstamm auf dem Laufenden zu halten.

Sicher, Sie können Ihre Coupons auf Facebook verbreiten, aber es ist besser, sich daran zu gewöhnen, Ihr Publikum dazu zu bringen, Sie auf Ihrer eigenen Website zu besuchen, insbesondere wenn es sich um eine E-Commerce-Site handelt. Halten Sie sie bereit, um weitere Informationen zu erhalten, indem Sie Ihre Werbeaktionen in Ihrem Blog veröffentlichen.

Hier ist eine Einschränkung: Sie wollen das nicht übertreiben. Blogs können zwar großartig für das Anbieten von Werbeaktionen sein, sie sollten jedoch nicht ausschließlich zu diesem Zweck verwendet werden. Die meisten Ihrer Inhalte sollten sich darauf konzentrieren, Ihren Lesern einen Informationswert zu bieten. Wenn Sie nur Werbeinhalte veröffentlichen, wird Ihr Publikum Ihren Blog nicht weiter besuchen.

7. Zeigen Sie Ihre menschliche Seite

Die Menschen möchten wissen, dass es tatsächlich Menschen gibt, die hinter dem Geschäft stehen, das sie kaufen. Veröffentlichen Sie persönliche Geschichten und sprechen Sie mit Ihren Kunden über Ihr Blog.

Dies ist eine Gelegenheit für Sie, Ihre Persönlichkeit durchscheinen zu lassen. Wenn Sie Blogbeiträge schreiben, schlagen Sie Ihrem Leser nicht mit einer Menge „Corporatespeak“ in den Kopf. Niemand möchte das lesen. Nein, wirklich nicht!

Es ist viel besser, in einem informellen Stil zu schreiben, zu dem sich die Menschen beziehen können. Beim Bloggen geht es nicht nur darum, was Sie sagen, sondern auch, wie Sie es sagen.

8. Sie können eine Wertquelle werden

Der Schlüssel zum effektiven Bloggen ist Wertschöpfung. Niemand wird Ihren Inhalt lesen, es sei denn, er hat etwas davon, oder?

Wenn Sie Einfluss aufbauen wollen, müssen Sie wertvoll sein. Sie können dies tun, indem Sie Ihren Lesern nützliche Informationen über Ihr Blog zur Verfügung stellen.

Arjun Reddy, der Gründer von Super Baby, schafft Glaubwürdigkeit im Bereich "Ressourcen" seiner Website, indem er seinen Besuchern umsetzbare Tipps gibt.

„Unsere Besucher sind Eltern, die nach lustigen Wegen suchen, um ihren Kindern zu helfen, intelligenter zu werden. Die Ratschläge, die wir in unserem Ressourcenbereich geben, sollen unseren Lesern hilfreiche Tipps zur Erziehung geben. “

Der Grund, warum Reddy Erfolg hat, liegt darin, dass er Wertschöpfung vornimmt. Wenn Sie dies tun, zeigen Sie Ihren potenziellen Kunden, dass Sie wertvoll für sie sind. Deshalb funktioniert Content Marketing. Wenn Sie Inhalte erstellen, sollten Sie sich fragen, was Ihr Leser aus diesem bestimmten Inhalt herausholen wird. Jeder Inhalt sollte so gestaltet sein, dass er informiert, erzogen oder unterhalten wird. Wenn möglich, sollten Sie alle drei tun!

9. Vernetzung!

Wenn Sie ein Publikum aufgebaut und Bekanntheit erlangt haben, kann dies andere Unternehmer anziehen. Für einen Unternehmer ist Vernetzung wichtig, nicht wahr?

Wenn Sie Ihre Leserschaft effektiv vergrößern können, gewinnen Sie an Glaubwürdigkeit. Dies wird andere Influencer in Ihrer Nische anziehen. Sie wissen nie, wer richtig aufpasst?

Dies könnte zu anderen Möglichkeiten für Ihr Unternehmen führen. Sie können möglicherweise die Schlüsselbeziehungen nutzen, die Sie in Ihrem Blog für kleine Unternehmen eingehen.

10. Glaubwürdigkeit aufbauen

Mit einem Blog für kleine Unternehmen haben Sie eine Präsenz in Ihrer Nische. Ein Blog ist ein Rekord an Qualitätswert und Erfahrung, die Sie Ihrem Publikum vermitteln. Dadurch erhalten Sie eine sofortige Bestätigung, wenn jemand Ihren Inhalt findet.

Lissette Palencia, CEO von Sleeping Angels, hat einen stetigen Kundenstrom aufgebaut, indem sie ihren Blog verwendet, um den Besuchern ihrer Website wertvolle Informationen bereitzustellen.

„Wie Sie sich vorstellen können, sind Ihre Kunden Eltern, die sich um die Sicherheit ihrer Kinder sorgen, wenn Sie eine Kinderbetreuerin betreiben. Sie wollen zuerst die Forschung machen. Wenn sie unsere Website besuchen, finden sie viele wertvolle Informationen, die ihnen helfen, die richtige Entscheidung für ihre Familie zu treffen. Es informiert sie nicht nur, sondern macht es ihnen auch bequemer, mit uns Geschäfte zu machen. “

Dies ist für Ihr Unternehmen unerlässlich. Ihr Blog ist ein Werkzeug, mit dem Sie Ihren potenziellen Kunden Glaubwürdigkeit vermitteln können. Interessenten werden Ihren Inhalt lesen und daraus Wert gewinnen. Dann werden sie viel bereitwilliger, von Ihnen zu kaufen, weil Sie ihnen bereits einen erheblichen Nutzen durch Ihr Blog gegeben haben.

Fazit

Hier ist das Ding. Wenn Sie Ihre Online-Präsenz erweitern möchten, müssen Sie qualitativ hochwertige Inhalte auf konsistenter Basis erstellen. Ein Blog ist eine der besten Möglichkeiten, dies zu tun.

Dies sind nur einige Gründe, einen Blog zu führen, wenn Sie Unternehmer sind, aber es gibt noch viel mehr. Denken Sie daran, dass alles, was Ihrem Publikum einen Mehrwert bieten kann, etwas ist, das Sie Ihrem Unternehmen hinzufügen sollten.

Bloggen


Top